Vorträge

Keynote:
Viele Wege führen nach Rom – doch welcher führt zur Innovation?

Innovation, Digitalisierung, Industrie 4.0 – oft formulierte Ziele, die mit großen Erwartungen verknüpft sind. Doch der digitale Information-Overload verkompliziert nicht nur unsere Urlaubsplanung – er macht auch Innovationsprojekte zu einem Labyrinth aus Möglichkeiten und Sackgassen. Die letzten gilt es zu vermeiden und aus den Möglichkeiten zählbare Erfolge zu machen. Das ist die größte Herauforderung für jedes Unternehmen auf dem Weg in die Zukunft.

Ich nehme Sie mit auf eine Reise durch den scheinbar undurchdringlichen Dschungel – auf den Weg zu den Ufern des Neuen. Als Co-Autor des Bestsellers „Das große Handbuch Innovation“, mit rund 900 Seiten, 555 Methoden und beeindruckenden 3 kg Gewicht, kenne ich die sicheren Wege zum Ziel. Er zeigt uns in seiner Keynote, wie wir in der unendlichen Fülle an Möglichkeiten die richtige Wahl auf dem Weg zum Erfolg treffen. Und wie wir uns aus der Schockstarre des informellen Überflusses befreien, um endlich loszulaufen.

Der Impuls-Vortrag richtet sich an alle, für die Innovation mehr als nur ein Begriff im Jahresbericht ist. Und an alle, die wissen wollen, wie sie die Zukunft aktiv gestalten können und wie die Route dorthin aussieht. Genauso wenig wie Rom „nur“ eine Stadt ist, ist Innovation „nur“ ein Ziel. Und erfolgreiche Innovationsprojekte sind kein Zufall. Das ist allen Zuhörern spätestens nach dieser Keynote klar.

Vortrag/Keynote:
Es kommt anders wenn man denkt!
Die Zukunft ist automatisiert. Künstliche Intelligenz wird den Großteil der heutigen Arbeitsabläufe übernehmen. Nur eins können die Computer (noch) nicht übernehmen: Kreative Geistesblitze, auch Innovation genannt. Mitarbeiter mit Querdenker-Potential sind schon heute für Unternehmen ein wertvolles Gut – und werden in den kommenden Jahren noch wichtiger, um sich am Markt zu behaupten.
Begleiten Sie mich auf einem unterhaltsamen Spaziergang durch die letzten 300 Millionen Jahre – und unser Gehirn: Wie und warum entstehen Ideen, wo lauert der Geistesblitz? Warum hilft „digital“ nicht beim Denken? Wann schaltet unser Hirn den 08/15-Autopilot ein und wie verhindern wir das?
Wir schauen mit einem Augenzwinkern in den Spiegel und erkennen, wie Kreativität auch im Tagesgeschäft entsteht. Und wie aus scheinbar rein rational denkenden Menschen (zumindest zeitweise) verrückte Querdenker werden können.
Dieser Vortrag liefert den Zuhörern wertvolle Impulse und Ansätze, die Zukunft kreativ mitzugestalten.

Vortrag:
Denken im Wald
Die Arbeitsumgebung beinflusst unser Denken wesentlich stärker als viele wissen. In diesem Vortrag erfahren Sie, warum das so ist und erleben viele ausgefallene Beispiele von kreativen Büro- und Arbeitswelten. Dafür begleiten Sie mich durch ideenfördernde Räume jenseits der bunten Google-Welt. Und Sie erfahren dabei, was Sie in Ihrem eigenen Unternehmen anders machen können und warum dies zu ganz frischen Ideen und einem höheren Innovations-Output führen wird. Ich verrate Ihnen auch, warum Menschen im 8. Stockwerk offener für neue Ideen sind, als die Kollegen aus dem 3. Stockwerk.
Die Teilnehmer dieses Vortrags erkennen auf humorvolle Art und Weise, warum ihnen oft immer die gleichen Ideen kommen – und erhalten Impulse, Veränderungen anzustoßen.

Weitere Vortragsformate
Sollten Sie eine spezielle Vorstellung oder ein ungewöhnliches Zeitkorsett haben, sprechen Sie mich bitte an. Zu besonderen Anlässen erarbeite ich gerne auch Varianten meiner Vorträge oder reichere diese um zusätzliche Themen an.